News

22 Mai 2018

Italienische Keramik begeistert auf der Coverings 2018 in Atlanta

NEWS CERAMICHE PIEMME

Mit großer Zufriedenheit blickt der Hersteller Ceramiche Piemme auf seine diesjährige Beteiligung an der Coverings, der größten nordamerikanischen Fachmesse für Stein- und Fliesenbeläge, die vom 8. bis 11. Mai in Atlanta stattfand.  

„Das Interesse der Importeure und Architekten war äußerst zufriedenstellend“, so Massimo Ganassi, Sales Director der Firma aus Fiorano Modenese. „Besonders erfreulich war das Interesse an den drei Kollektionen, die wir dem amerikanischen und kanadischen Markt präsentierten. Sie bestätigt das deutliche Engagement des Unternehmens im letzten Jahr für die Entwicklung des Marktes.“
Unter den 2018/2019 Trends für den US-Markt für Boden und Wand: Stone Concept, ein Kalkstein mit leichter Äderung, der ganz im Trend der erneut verwendeten Natursteine liegt und sofort an den Charme alter, europäischer Städte und Plätze erinnert. Die Kollektion Freedom mit dem natürlichen Effekt des Hauteville Steins, der unter anderem für den Sockel der Freiheitsstatue verwendet wurde. In Anlehnung daran trägt die Kollektion den Namen Freedom. Bis hin zum Bodenbelag mit Holzeffekt Fleur des Bois, eine ungewöhnliche Mischung aus amerikanischem und italienischem Wallnussholz. Mit neuen Digitaltechnologien lassen sich für Projekte geeignete Oberflächen auf Feinsteinzeug bis ins kleinste Detail abbilden. 

„Das amerikanische Publikum, die kanadischen Besucher sowie alle lokalen Händler schätzten vor allem die Qualität, aber auch die Originalität und Vielseitigkeit unserer neuen Produktlinien“, fügt Sergio Bondavalli hinzu. Er arbeitet seit Anfang 2018 – zusammen mit seinem Bruder Giovanni – an der Seite seiner Mutter Carla Vacchi, um das Familienunternehmen zu leiten. „Diese Veranstaltung war für uns die Bestätigung der wichtigen, über die letzten Jahre angepassten Design- und Vertriebsstrategie unserer Firma. Für Ceramiche Piemme hat sich einmal mehr gezeigt, welch großes strategisches Potential der US-Markt birgt und wie offen er für Made in Italy Design und Qualität bereits war und weiterhin ist.  

Nach neuesten Daten der Confidustria Ceramica wächst der Verbrauch von Keramikfliesen im amerikanischen Markt, obwohl die Importe zurückgegangen sind: Letztes Jahr waren es fünf Prozent, umgerechnet 283 Millionen Quadratmeter – 50 Millionen mehr als noch in 2014. Verkaufte Keramik in den USA beträgt einen Wert von über 3,6 Milliarden Euro – Zahlen, die den wirtschaftlichen Wert dieses Materials im Bereich „Harte Oberflächen“ bestätigen und gleichzeitig die zunehmende Bedeutung aufzeigen, die kontinuierlich wuchs und nun fast 15 Prozent des globalen Bedarfs darstellt. Italien ist mit einem Anteil von 34 Prozent die Nummer Eins unter den Importländern; sieben Prozentpunkte vor der Nummer Zwei und 20 Prozentpunkte vor Nummer Drei. 

Ceramiche Piemme stellte auf der Coverings im Rahmen des italienischen Pavillons aus, der von „Ceramics of Italy“ organisiert wurde. „Ceramics of Italy“ ist die institutionelle Marke der italienischen Keramikindustrie, die von den Firmen ins Leben gerufen wurde, die zur „Confindustria Ceramica“ gehören, in dessen Vorstand auch Ceramiche Piemme sitzt, und unter der Schirmherrschaft des Italienischen Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung steht.  

Top