News

07 November 2019

GLITCH: EDLE UNVOLLKOMMENHEIT DESIGNED BY BENOY

NEWS CERAMICHE PIEMME

Die neue Feinsteinzeug Fliesenkollektion Glitch wurde von der Londoner Designfirma Benoy gestaltet. Das Wort „glitch“ bezieht sich auf das Flimmern, das bei einem „unvorhergesehenen Fehler“ auf dem Computerbildschirm entsteht. Ein Thema, das sehr gut zum Designtrend passt, der die Unvollkommenheit als Zeichen von Individualität zelebriert. Davon ließen sich die Designer von Benoy inspirieren; die Umsetzung drückt sich in acht Farben und verschiedenen Größen aus. 

„Wir wollten Wandfliesen gestalten, bei denen die charakteristischen Unregelmäßigkeiten von Betonoberflächen im Mittelpunkt stehen, wie beispielsweise Risse, Ablagerungen, Kratzer und Verwitterungserscheinungen, und sie für die Welt der Keramik neu interpretieren" erklärt Andy Piepenstock, Benoy‘s Design Director. „Die Idee hinter Glitch basiert auf einem Paradoxon: Statt eine digitale Reproduktion von Schönheitsfehlern der Natur zu bieten ... macht diese Kollektion die Mängel und Fehler der digitalen Welt greifbar!” Das Ergebnis ist eine zeitgemäße Kollektion, die sich sowohl für private als auch für öffentliche Gebäude ideal eignet (Benoys Kernkompetenz). 

„Glitch erweitert unser Angebot und zahlt auf unser Konzept des kulturellen ‚Upgrades‘ unserer Designs ein“, erklärt Davide Colli, Chief Operating Officer von Ceramiche Piemme. „Technische Fortschritte und die Erneuerung unserer Angebotspalette erfordern ein kontinuierliches Mitwirken von Designern und Architekten wie Benoy, die Bauprojekte auf der ganzen Welt abwickeln." 
 

Top